Liebe Besucherin, lieber Besucher!

Herzlichen Dank für Ihr Interesse. Auf dieser Seite haben wir für Sie Kontakt-Adressen vermerkt, im Falle Sie sich mit uns in Verbindung setzen möchten. Außerdem veröffentlichen wir hier noch Texte, die im Zusammenhang mit unserem Projekt stehen.

Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluß für unsere Seiten, den Sie hier nachlesen können.


Kontakt-Adressen:

E-mail: kontakt@smusix.de

Post: Hansjörg Staudacher, Tiefenbachstr. 91, 70329 Stuttgart

Website erstellt am 15.4.04 aktualisiert am 24.5.2014


E-mail Kontakt-Formular
Name:
Verein:
Straße:
PLZ/Ort
Telefon:
E-mail:
 

Ihre Mitteilung:
 

 

Sinfonische Musik für Akkordeon?

Wie viele musikalische Begriffe ist auch der Ausdruck "sinfonisch" nicht fest umrissen, sondern läßt mehrere Bedeutungen zu. So könnte "sinfonisch" für das Instrumentarium (Sinfonieorchester), für die Kompositionstechnik (mehrstimmiger, polyphoner Satz) oder auch für eine hochstehende, monumentale Ausbildung eines Musikstücks stehen. Das Wort selbst stammt aus dem Griechischen, wurde ins lateinische übernommen und wanderte von dort aus über das Italienische in die deutsche und andere Sprachen ein. Die wörtliche Bedeutung lautet etwa "zusammenklingend", d.h., mehrere Stimmen ergeben im Zusammenklang ein harmonisches Ganzes. Noch zu Bachs Zeiten bezeichnete eine "Sinfonia" ein nicht allzu langes, mehrstimmiges Instrumentalstück, oft als Einleitungssatz einer Suite oder Eröffnungsstück einer Oper, gleichbedeutend mit dem heutigen Ausdruck Ouverture. Noch die ersten, recht knappen Sinfonien Haydns haben recht wenig mit dem uns heute geläufigen, von der Wiener Klassik geprägten Begriff der umfangreichen, teilweise nur mit Riesen-Orchestern zu bewältigenden Sinfonien des 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts gemein.

Im 21. Jahrhundert darf die Sinfonie als musikalische Gattung kaum auf auf eine große Zukunft hoffen, die Komponisten der Gegenwart meiden mehrheitlich das Genre, das den Ruch von etwas Verstaubtem, altmodischen angenommen hat. Aber sinfonische Musik in der ursprünglichen Bedeutung des Wortes kann nie altmodisch werden, und deshalb sollten wir uns nicht scheuen, diesen Begriff auch auf entsprechend gestaltete Werke für Akkordeon anzuwenden.

Hansjörg Staudacher    

Lesen Sie auch: Das Akkordeonorchester und die Originalmusik
                             Stiefkind Akkordeon?
                             Wozu noch Originalmusik?


   Projekt    CD    Noten    Home